Pässefahrt 2019 nach Tschechien

Von 20. bis 23. Juni 2019 führte die Pässefahrt 26 Teilnehmer mit 13 Fahrzeugen nach Vranov in Tschechien. Nach dem Start beim Dokl in Hofstätten ging es über Weiz, wo auch die Grazer Freunde dazustiessen, Birkfeld, Mürzzuschlag, Mürzsteg nach Wilhelmsburg zum Teichstüberl, wo wir nach einer Stärkung die Fahrt über St. Pölten, Krems, Horn bis nach Vranov fortsetzten und dabei einer großen Hagelfront immer wieder sehr nahe kamen. Die Ankunft in der Pension Gaudeo ließ erahnen, was sich 2 Stunden zuvor abgespielt hatte. Der Freitag war trotz schlechter Prognose schön und so besichtigten wir das TATRA-Museum in Bitov, wo es außergewöhnliche Fahrzeuge zu bestaunen gab. Nach der Heimfahrt stand der restliche Tag zur freien Verfügung. Der Samstag begann mit Regen, welcher aber gleich nach dem Start aufhörte und so beim Besuch im Excalibur nicht mehr störte. Hervorzuheben ist das dortige Wurlitzer- und Flippermuseum mit vielen tausend funktionstüchtigen Ausstellungsstücken. Der schlechteste Tag vom Wetter her war der Heimreisetag, wo auch der eine oder andere Zylinder im Motor nicht mehr mittun wollte. Dennoch ließ der 1200er seine Besitzer nicht im Stich und legte über 300 km auch mit 2 bis 2 1/2 Zylinder zurück. Ein Dank an alle Teilnehmer fürs Dabeisein und die positive Stimmung trotz der Wetterkapriolen!

Über Jakob Pilzek 20 Artikel
Schriftführer